Blog

vitreo hilft der Weinindustrie

Weintransport: Junges Unternehmen Kiss of Wine ist begeistert von neu gewonnener Transparenz durch vitreo Das Unternehmen Kiss of Wine hat es sich zum Ziel gesetzt, mehr jüngere Menschen für Wein zu begeistern und verkauft Weine in praktischen 250 ml-Dosen. Statt Merlot, Grauburgunder oder Chardonnay tragen die Weinsorten Namen wie „FEISTY“, „WILD“, „ZESTY“ oder „SMOOTH“. Das

Weiterlesen »

Wie die Weinindustrie von der Transparenz in Lieferketten profitieren kann

Ein Glas Rotwein zum Risotto am Abend oder ein kühler Weißwein an einem lauen Sommerabend mit Freunden: Wein gehört zu den beliebtesten alkoholischen Getränken der Deutschen und liegt damit nur knapp hinter Bier. Pro Kopf trinken deutsche Verbraucher im Durchschnitt knapp über 20 Liter in einem Jahr. Dabei handelt es sich neben Wein aus deutschen

Weiterlesen »

Nachhaltigkeit im digitalen Lieferkettenmanagement

Wie Daten und Technologien die Umweltbilanz verbessern Ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Rohstoffen gehört zu einer der größten Herausforderungen unserer Zeit. In Zeiten der Klimakrise ist die nachhaltige Transformation wirtschaftlicher Prozesse drängender als je zuvor. Zudem hat sich das Umweltbewusstsein der Menschen in den letzten Jahren extrem verändert, was zu einem bewussteren Konsumverhalten geführt

Weiterlesen »

Die vitreo Lösung im Test: Was haben wir gelernt?

Testphase und Praxistest: Erste Unternehmen bringen mithilfe der vitreo-Sensoren Licht ins Dunkel ihrer Lieferketten Globale Lieferketten sind darauf ausgerichtet, Waren schnellstmöglich und ohne Verluste zu transportieren. Dabei konzentriert man sich bis heute nur auf das Produkt selbst und nicht auf die damit verbundenen Daten. Informationen über den aktuellen Standort oder die Qualität der Lieferung gehen

Weiterlesen »

Die Transparenz in Lieferketten, ihre Bedeutung und welche Hürden noch überwunden werden müssen

Transparentes Supply-Chain-Management: Warum die digitale Aufrüstung von  Lieferketten längst überfällig ist Wo befindet sich mein Container zurzeit? Sind die Transportbedingungen optimal und weiß eigentlich mein Kunde Bescheid, dass die Lieferung bald eintrifft? Ein umfassender Überblick und größtmögliche Transparenz sind essentiell für ein effizientes und zielgerichtetes Management in Lieferketten. Doch viele Fragen, mit denen Unternehmer, Stakeholder

Weiterlesen »

Der IBC: Funktionen, Einsatzbereiche und die heutigen Anforderungen an den Container

Intermediate Bulk Container: der Allrounder für Transport und Lagerung braucht ein IoT-Update Jeder kennt sie, die quaderförmigen Behältnisse, die auf Baustellen, in Fabrikhallen oder auf Kuhweiden zu sehen sind. Man findet sie alleine stehend, übereinander gestapelt, nebeneinander aufgereiht. Der Intermediate Bulk Container, kurz IBC, gilt als Universalgenie für die Lagerung und den Transport von Flüssigkeiten

Weiterlesen »

Das Internet of Things (IoT): Was ist es genau und wofür können wir es nutzen?

Smart Home, intelligente Maschinen und transparente Lieferketten: Das Internet of Things vernetzt die Welt Wenn der Waschgang abgeschlossen ist, blinkt das Handy. Fährt man am Abend mit dem Auto in die Garage, geht im Haus die Beleuchtung an. Verlässt man das Haus wieder, verschließen die Türen sich automatisch und die Alarmanlage wird aktiviert. Vernetzte Lampen,

Weiterlesen »

Digitalisierung der Lieferkette: Wie Big Data die Kommunikation innerhalb der Lieferkette vereinfacht

Digitalisierung im Supply Chain Management: Wie Big Data industrielle Lieferketten reformiert Ein umfassendes Wissen und eine größtmögliche Transparenz über die Vorgänge in Lieferketten sind die Grundlage für die Entwicklung optimaler und effizienter Strategien im Supply Chain Management. Doch dieses Wissen lässt sich mit herkömmlichen Methoden nur schwer erreichen. Lieferketten sind oft intransparent und wichtige Informationen

Weiterlesen »
Scroll to Top
Max Drechsler
Ich ermögliche Ihnen den einfachsten Weg zur kompletten Sichtbarkeit Ihrer Lieferkette.

Q&A

Technologie kann einfach sein, wenn man es will. Was ich an der Technologiebranche ändern würde, ist die Schaffung eines einfachen Zugangs zu & für jedermann.

Die Reduzierung der Komplexität, die Erhöhung der Widerstandsfähigkeit und die Vermeidung von Verschwendung. 

Die sofortige Fähigkeit, jede Sprache zu sprechen. Kommunikation ist der Schlüssel zu allem.